Connecting link®

Manchmal ist es der "Tropfen", der das Fass zum Überlaufen bringt.

Wir geraten in Situationen (körperlich und auch psychisch), die wir vom Verstand her nur schwer bis gar nicht verändern und kontrollieren können.

Unsere Schwierigkeiten bzw. Beschwerden durch reine Willenskraft zu beeinflussen oder zu steuern ist fast unmöglich, da das vegetative Nervensytem viel mächtiger ist als unsere Willenskraft. 

 

Im Zellgedächtnis eingeschriebene Programme werden immer wieder unbewusst aktiviert. Irgendwann manifestieren sich, aufgrund von  emotionalem Stress, Blockaden auf seelischer -und körperlicher Ebene.

Bei dem einen äußert es sich in Zukunftsängsten,  Angst -und Panikattacken,  gesundheitlichen Problemen (chron. Erkrankungen),  ungewollte Konflikte im Beruf oder in der Beziehung etc..

 

Diese Methode stützt sich auf Körperreaktionen und schwächende Rückkoppelungseffekte und löst die Ursache - Wirkungs - Verkettung nachhaltig auf.

 

In erster Linie liefert connecting link® den fehlenden "Link" für die Ursache - Wirkungs - Verkettung und deckt den direkten Zusammenhang zwischen aktuellem Konflikt und auslösendem Ereignis aus der Vergangenheit auf.

 

Im zweiten Schritt wird diese Verkettung aufgelöst (über eine geführte REM - Phase/Augenbewegung).

Unmittelbar setzt eine physiologische Veränderung und Selbstregulierung des Körpers ein.

Dieses hat biologische und systemische Konsequenzen zur Folge!