Über Hypnose


Was ist eigentlich HYPNOSE?

 

Hypnose ist eine Technik, die aus

  • Bewusstseinszuständen (z.B. Wachheit, Handlungsfähigkeit, Intentionalität, Trance usw.)
  • Induktionstechniken (Einleitung in eine Hypnosesitzung)
  • Hauptanwendungen
  • Eduktion (Ausleitung)

besteht, um bei Menschen einen hypnotischen Trancezustand zu erzeugen.

Der Hypnotiseur entscheidet je nach Thematik und Individualität, welches Vorgehen der Hypnose für den Klienten*in das Bestmögliche ist.

 

Die Hypnose nutzt grundsätzlich den natürlichen Zustand der Entspannung und Konzentration mit erhöhter Wahrnehmung, der durch professionelle Suggestionen hervorgerufen und dadurch ein Zugang zum Unterbewusstsein geschaffen wird.

Somit ist eine Kommunikation mit dem Unterbewusstsein möglich und auf dieser Bewusstseinsebene kann gezielt und effektiv an dem Problem gearbeitet werden.

Glaubenssätze, Gewohnheiten, Verhaltensweisen und auch Gefühle sind tief in uns verankert und größtenteils dienlich sowie auch von vorteil. Jedoch können sie ebenso eine Belastung darstellen, wenn sie uns beginnen einzuschränken oder sogar zu schaden (psychisch sowie irgendwann physisch).

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie weitere Informationen.

 

Sollten Sie dennoch Fragen haben und/oder Informationen wünschen, freue ich mich auf Ihren Anruf oder ein persönliches Gespräch.


Hypnose ist anerkannt durch den WBP (wissenschaftlicher Beirat Psychotherapie) als wissenschaftlich anerkanntes Behandlungsverfahren der Bundesrepublik Deutschland.